Zweihundertjahrfeier

Jubiläumsfeier am 29. und 30. Oktober 2019
Jedes Jahr feiern die Bahá‘í auf der ganzen Welt die Zwillingsfeiertage der Geburt Bahá’u’lláhs und der Geburt des Báb, Seines Vorläufers. Am 29. und 20. Oktober dieses Jahres begehen Menschen an zahllosen Orten in jedem Land dieser Welt ein besonderes Jubiläum: den 200. Jahrestag der Geburt des Báb, Dessen belebende Botschaft das Kommen Bahá’u’lláhs – des Begründers der Bahá’í-Religion – verkündete.
Der Báb (dt. „Das Tor“) wurde 1819 im heutigen Iran geboren und verkündete im Jahr 1844 Seine Sendung als Gottesoffenbarer. Er war ein Fürsprecher der Armen, rief zur Gleichberechtigung von Mann und Frau auf, befürwortete allgemeine Bildung für alle und forderte zur vorurteilsfreien Wahrheitssuche auf.
Zu den Feierlichkeiten am Di. 29. und Mi. 30. Oktober 2019 sind alle herzlich einladen:

  • Festakt am 29. Oktober 2019 in den Mainarcaden, 18:30 Uhr:  Das Leben und die Vision des Báb und Bahá’u’lláhs werden in einem abwechslungsreichen Programm gewürdigt. Nähere Informationen finden Sie in der Einladung.
  • Am 3o. Oktober 2019 finden Feierlichkeiten an unterschiedlichen Orten und Nachbarschaften in ganz Frankfurt statt. Nähere Informationen erhalten Sie über das Kontaktformular.

Die Feierlichkeiten stehen unter der Schirmherrschaft von Stadträtin Sylvia Weber, Dezernentin für Integration und Bildung der Stadt Frankfurt. Umrundet werden diese Feste durch diverse künstlerische und soziale Aktivitäten, die allesamt vom Geist der Einheit der Menschheit in all ihrer Vielfalt getragen sind. Näheres zu den geplanten Veranstaltungen finden Sie auf dieser Seite sowie im Kalender.


Theaterstück „Táhirih – Geschichte einer Heldin“ am 2. November 2019
Am Samstag, dem 2. November 2019 um 18 Uhr lädt die Gemeinde zu einem Theaterstück über Táhirih im Saalbau Ronneburg ein:
„Sie können mich töten, wann es Ihnen beliebt, aber die Emanzipation der Frauen können Sie nicht aufhalten.“ (Táhirih, 1852)
„Das Erscheinen einer solchen Frau (…) ist in jedem Land und in jedem Zeitalter ein seltenes Phänomen, aber in einem solchen Land wie Persien ist es ein Wunder – nein, fast ein Wunder. So wie durch ihre wunderbare Schönheit, ihre seltenen intellektuellen Gaben, ihre glühende Beredsamkeit, ihre furchtlose Hingabe und ihr herrliches Martyrium tritt sie unvergleichlich und unsterblich inmitten der Frauen ihres Landes hervor.“ (E. G. Browne, 1891).
Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden Sie in der Einladung.


3. Tag der Religionen „Symbole und Zeichen in den Religionen“ im Römer am 3. November 2019
Auch in diesem Jahr ist die Bahá’í-Gemeinde mit einem Stand und einem kurzem Bühnenbeitrag am Tag der Religionen beteiligt. Die vom AmkA und dem Rat der Religionen Frankfurt organisierte Veranstaltung findet am Sonntag, den 3.11.2019 von 14-18 Uhr in den Römerhallen statt. Das Thema des diesjährigen Festes lautet „Symbole und Zeichen in den Religionen“. Weitere Informationen finden Sie im Flyer.


Beiträge zu den interkulturellen Wochen
Die Bahá’í-Gemeinde Frankfurt freut sich mit drei Terminen an den interkulturellen Wochen in Frankfurt teilzunehmen:
Kennenlernen der Bahá’í-Kinderklasse am 10. November 2019
Interreligiöse Andacht am 10. November 2019
Offene Probe des Bahá’í-Chors am 12. November 2019


Vortragsveranstaltung „Der Báb – Bote des Fortschritts und der Erneuerung“ am 26. November 2019
Am Dienstag, den 26. November 2019 findet ein öffentlicher Vortrag von Dr. Armin Eschraghi statt.
Beginn: 19:30 Uhr, Einlass 19:00 Uhr
Ort: stadtRAUMfrankfurt, Amt für multikulturelle Angelegenheiten, 4. Stock, Mainzer Landstr. 293, 60326 Frankfurt am Main
Weitere Informationen finden Sie in der Einladung.

Interessiert? Alle Aktivitäten finden Sie hier: kalender

Kontaktieren sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, falls Sie eine Aktivität besuchen, mehr über den Bahá'í-Glauben erfahren, oder die Gemeinde kennenlernen wollen.